Besucherzähler  

Heute 30

Insgesamt 67939

   

6ccd1f7af8c604f4657d13f375c4e751

+++ Drei intensive Trainingstage im tschechischen Pilsen liegen hinter dem Team der SG Litzlohe / Pilsach +++

Am Freitag machte sich um 15 Uhr das Team der SG Litzlohe / Pilsach inklusive des Betreuerstabs auf den Weg nach Pilsen in die tschechische Republik, wo die Mannschaft von Spielertrainer Patrick Sedlmeier ihr Trainingslager absolvierte. Aufenthaltsort war das Parkhotel in Pilsen, welches am Wochenende die Heimat von neun weiteren Fußballmannschaften für das Wintertrainingslager war.

 Nach der Ankunft ging es zügig weiter, denn nach dem gemeinsamen Abendessen im Hotel ging es um 19:15 Uhr bereits das erste mal auf den Trainingsplatz. Ein sehr gut präparierter Kunstrasenplatz - Bedingungen, wie man sie sonst nur bei den Profis kennt. Nach dem Aufwärmprogramm gab es eine kurze Passform, die gleichzeitig als Konditionseinheit diente. Eine anschließende Spielform mit Torabschluss und ein Abschlussspiel rundeten das 1,5-stündige Auftakttraining ab. Die erste intensive Einheit des 3-tägigen Trainingslagers war somit beendet.

b4f3d9e41e5effa9533aa7b6114b205a

Am Abend war Erholung angesagt, denn am Samstag erwartete Trainer Sedlmeier die Mannschaft bereits um 9 Uhr wieder auf dem Rasen. In einer längeren Spielform wurden die Vorbereitungen für das Testspiel am Nachmittag getroffen und die Spielweise einstudiert. Die Motivation war hoch - dem Spiel stand also nichts mehr im Weg!

7ac90fbd417460589e62ce0e9c868bfb

Das Highlight des Trainingslagers stand also bevor. Nach dem Mittagessen und einer kurzen Teambesprechung in der Lobby ging es für die Mannschaft ins ca. 30 Minuten entfernte Zruc, wo man auf dem Kunstrasenplatz des Sporthotels das Testspiel gegen den ebenfalls im Parkhotel Pilsen untergebrachten FC Zeholfing austrug. Der Anpfiff erfolgte pünktlich um 14 Uhr. In den ersten Minuten war sofort zu erkennen, dass beide Teams diesen Test durchaus ernst nahmen. Der FC Zeholfing begann etwas druckvoller, versuchte früh anzulaufen. Nach einer kurzen Anfangsnervosität fing sich aber die SG Litzlohe / Pilsach und übernahm nun Stück für Stück die Spielkontrolle. Man erarbeitete sich in der Folge einige gute Möglichkeiten, die zunächst aber ungenutzt blieben. Die Spielidee der Mannschaft war zu erkennen, man konnte schon in der ersten Halbzeit über weite Strecken die erarbeitete Taktik umsetzen. Und dann platzte auch der Knoten im Angriff. Alexander Beyerlein köpfte nach schöner Hereingabe die SG zur Führung - 1:0. Es dauerte nicht lange, bis sich Dengler wieder auf der Außenbahn durchsetzte, um dann von der Grundlinie den Ball scharf nach innen zu passen, wo Martin Meier zum 2:0 vollendete. Die Überlegenheit wurde dann deutlich, als es Tobias Dengler gelang, kurz vor der Pause auf 3:0 zu erhöhen. Es war zugleich der Halbzeitstand. Nach der Pause das selbe Bild, das Team von Sedlmeier behielt die Kontrolle, traute sich immer mehr zu und zeigte den wenigen Zuschauern phasenweise sehr schön anzusehende Spielzüge. Nach sehr guter Vorarbeit von Michael Härteis gelang es dann Daniel Baier, mit seinem ersten Tor in der Herrenmannschaft zum 4:0 zu vollenden. Die Kräfte schwanden, die Trainingseinheit am Vormittag war dem Team dann doch anzumerken. Den FC Zeholfing ließ man trotz allem kaum zu Chancen kommen, somit änderte sich am Spielstand nichts mehr und der Härtetest für die Mannschaft von Sedlmeier wurde mit Bravour gemeistert! Nach dem Abendessen im Hotel ging es dann zur Team-Building-Maßnahme in die Innenstadt von Pilsen, man durfte den Tag entspannt ausklingen lassen.

db0676d298106df2b9738336d789cab5

Am Sonntag ließ es der Trainer nach drei intensiven Einheiten etwas ruhiger angehen, es ging um 9:30 Uhr zum Auslaufen in den naheliegenden Stadtpark. Bei windigem Wetter und leichtem Nieselregen wurden die schweren Beine gelockert und der Muskelkater (hoffentlich) verhindert. Das Mittagessen im Hotel war dann gleichzeitig das Ende des Trainingslagers. Bei optimalen Trainingsbedingungen wurde die Zeit intensiv genutzt und ein großer Schritt in Richtung Rückrunde gemacht, in der man nach der durchwachsenen Hinrunde besser und konstanter auftreten möchte. Die Mannschaft hat das Wochenende trotz der großen - auf so kurze Zeit ungewohnten - Belastung genossen und machte sich um 13 Uhr wieder auf den Weg in die Heimat. Bis zum Rückrundenauftakt am 31. März beim Tabellenführer TSV Burgthann stehen noch einige Trainingseinheiten auf dem Programm. Es heißt also weiter hart arbeiten für die SG Litzlohe / Pilsach!

 

   

Termine  

20.07.2019
07:30 Uhr -
Jugendausflug